TIP32
 
Schneller booten durch feste IP
 

Kaum hat man eine Netzwerkkarte ingebaut, schon dauert das booten eine Ewigkeit. Warum?

Das liegt wahrscheinlich daran, daß sich kein DHCP-Server in Deinem Netzwerk befindet. Dieser Server ist für die Verteilung der IP-Adressen im Netzwerk zuständig. Beim Booten sucht der Computer nach diesem Server, um zu fragen, welche IP er zugewiesen bekommt.

Jetzt sucht der eigene Rechner nach diesem Computer. Um sicher zu gehen, da wirklich so ein Server nicht existiert, wartet der Computer auch einige Sekunden.

Lösung: dem heimischen Rechner eine feste IP geben.


In der Systemsteuerung => Netzwerkumgebung => TCP/IP -> 'Name der Netzwerkkarte' => IP-Adresse
Als IP-Adresse kannst du eines der folgenden Werte eingeben:
10.0.0.0 -
10.255.255.255
172.16.0.0 -
172.31.255.255
192.168.0.0 -
192.168.255.255
 
Die Subnet-Mask sollte wie im Bild 255.255.255.0 bei allen Rechnern im Netzwer betragen, damit sich die Computer untereinander finden.

 
 

‹bersicht